Silberne Ehrennadel für Gerda Arnold, Dr. Albert van de Berg, Marion van de Berg

Drei Silberne Ehrennadeln beim TC Kreuzau

Silberne Ehrennadel für Gerda Arnold, Dr. Albert van de Berg, Marion van de Berg

Zum vierzig jährigen Bestehen des Vereins gab es am Endspieltag des 31. Herren-Doppel-Turniers beim Tennisclub Kreuzau etwas besonderes zu feiern:
Die Verleihung von drei Silbernen Ehrennadeln für insgesamt mehr als sechzig Jahre Vorstandsarbeit.

Zuerst an Frau Gerda Arnold, die Große Dame des Vereins!
Nach vierzehn Jahren als 2. Vorsitzende trat sie 2005 in die Fußstapfen des verstorbenen Vorsitzenden Uwe Jansen. Mit Schaffenskraft, Ideenreichtum und Kreativität – vor allem aber mit einem unvergleichlich positiven Umgang mit Menschen prägte sie das Bild des Vereins nach innen und außen bis 2011. Mit ihrer Persönlichkeit ist sie nach wie vor im Verein präsent.

Dr. Albert van de Berg begann 1997 seine Vorstandsarbeit als „Wart für Technologie“ und war von 2005 bis 2012  2. Vorsitzender. Seit 2009 übt er bis heute das Amt des Geschäftsführers aus. Die Mitglieder beschreiben ihn als „ die Seele des Vereins“: jederzeit ansprechbar, pflichtbewusst und ausgleichend und immer persönlich tatkräftig zur Stelle.

Vierzehn Jahre lang war Marion van de Berg bis 2010 die zweite Jugendwartin – im wahrsten Sinne des Wortes „Mutter“ der Jugend. Zuständig für Mannschaftsbetreuung , Medenspiele, Jugendzeltlager und alles, was eine Jugendabteilung zusammenhält und fördert.
Seit 2005 bis heute ist sie die Pressewartin. Sie gestaltet die jährliche Vereinszeitung und ist zuständig für die Außendarstellung des Vereins. Vor allem aber ist sie immer da, wo Rat und Hilfe und eine tatkräftige Mitarbeit gefordert sind.
In seiner Ansprache zum Vereinsjubiläum wies Bürgermeister Esser auf die Wichtigkeit intakter Vereinsstrukturen hin. An diesem Abend deutlich sichtbar an den vielen helfenden Händen.

Zur Verleihung der Silbernen Ehrennadeln waren im Auftrag des Vorstandes des Tennisverbandes Mittelrhein angereist der Vorsitzende des Tennisbezirks ADH Anton Mülfarth, seine Stellvertreterin und Pressewartin Frau Pesch und Bezirkssportwart Bernhard Renn.
In seiner Laudatio beschäftigte sich Mülfarth mit der Frage, welche Haltung zum Leben und zur Gemeinschaft dahinter steht, wenn Menschen wie die drei Geehrten einem Verein ihre Freizeit schenken und gemeinnützig für andere da sind.
„Gerade diese drei hätten in ihren Lebensläufen und persönlichen Umständen genügend Gründe gehabt, sich nur um sich selbst zu kümmern. Statt dessen sind sie ihren übernommenen Ämtern und dem Verein treu geblieben.
Vielleicht gib es doch ein bisher nur noch nicht wissenschaftlich exakt nachgewiesenes Ehrenamtsgen, das beim einen durchschlägt, beim anderen verkümmert.
Bei den drei Geehrten ist es jedenfalls in hohem Masse dominierend. Wir alle sind ihnen zu Dank verpflichtet!“

Nach der Siegerehrung zum Doppelturnier fand der Tag seinen offiziellen Abschluss  mit einem großen Höhenfeuerwerk, an das sich bei diversen Kaltgetränken gesellige ernste und weniger ernste Gespräche und Gesänge anschlossen.

Ein toller Abend beim TC Kreuzau!


 

Silberne Ehrennadel für Gerda Arnold, Dr. Albert van de Berg, Marion van de Berg





Pinwand

 

 

 

 

Tennis-point